Musikalisierungsprogramm ausbauen

Jasper Hospitanten 2016 und Max– CDU will mehr Kinder erreichen –
„Die CDU will das niedersächsische Musikalisierungsprogramm nicht nur fortführen, sondern ausbauen," sagte der Abgeordnete Burkhard Jasper in seiner Rede im Landtag. „Wir wollen noch mehr Kinder in den Tagesstätten und Grundschulen erreichen!" Von dem Programm „Wir machen die Musik" profitieren die Kinder in der Fläche aus allen sozialen Schichten auch aus zugewanderten Familien unabhängig von den individuellen Fähigkeiten. Diese Erfolgsgeschichte hat die Evaluation bestätigt.

Das Programm unterstützt Integration und Inklusion. Auch die Sprachfähigkeit wird durch Musik gefördert. Musizieren trägt zu einem toleranten, rücksichtsvollen und wertschätzenden Miteinander bei. Das Programm bewirkt eine musikalische Breitenförderung, ermöglicht das Entdecken von Talenten und ihre weitere Unterstützung.

In dieser Woche verfolgten die Debatten auch Merle Blank, Hannah Lassak und Maximilian von Brill aus Osnabrück. Vorm Niedersächsischen Landtag gab Jasper Informationen zu den Themen in diesem Tagungsabschnitt.

Höherstufung von Osnabrücker Stichkanal möglich

Jasper Hafen Foto_Anleger_der_Fa_RRO_03_09_2015– Jasper erhält positive Antwort –

Erfreut hat der CDU-Landtagsabgeordnete Burkhard Jasper zur Kenntnis genommen, dass im Entwurf des Bundesverkehrswegeplans der Ersatzneubau der beiden Schleusen des Osnabrücker Stichkanals aufgenommen wurde. Inzwischen hat das niedersächsische Wirtschaftsministerium auf Anfrage von Jasper zugesichert, sich dafür einzusetzen, den Stichkanal in die Kategorie C des Kernnetzes einzuordnen. Die jetzige niedrigere Einstufung entspricht nicht mehr der aktuellen Situation, weil die Transportmenge 2015 wegen der kurzfristig eingeschränkten Schleusenöffnungszeiten nur knapp unter der festgelegten Grenze lag. Die Binnenhäfen, die über Stichkanäle vom Mittellandkanal erreicht werden, haben nur eine Perspektive, wenn modernen Großschiffen in angemessener Zeit ein Zugang zum Hafen ermöglicht wird. Durch den Ausbau des Stichkanals wird somit der Mittellandkanal als Teil des transeuropäischen Netzes aufgewertet.

Viele motovierte Jugendliche

Jasper Ausbildung 49 2016 (3)– Jasper besucht Berufsorientierungsmesse –
„Es hat Freude bereitet, mit den vielen jungen Menschen auf der Berufsorientierungsmesse Ausbildung 49 zu sprechen,“ erklärte Bürgermeister Burkhard Jasper, MdL nach seinem Besuch der Stände in der Halle Gartlage und bei der Handwerkskammer. „Es ist wunderbar, dass die Schülerinnen und Schüler diese Möglichkeiten nutzen, um sich über die unterschiedlichen Angebote zur Ausbildung zu informieren.

Jasper erlebte, wie einfach die Schaufel eines Baggers bewegt werden kann, aber Geschick erforderlich ist, um Gegenstände am vorgegebenen Ort zu positionieren. Zudem konnte er bei den Maurern lernen, wie er am besten bei Grundsteinlegungen vorgeht. Den Rundgang bei der Kammer unternahm er gemeinsam mit Kreishandwerksmeister Siegward Schneider.

Erfolg für Binnenschifffahrt

Jasper Haster Schleuse– Landtag fordert Ausbau des Osnabrücker Stichkanals –
Einstimmig hat der Landtag die Regierung aufgefordert, den Ausbau des Osnabrücker Stichkanals samt Schleusen vor dem Hintergrund des bereits 1965 geschlossenen Vertrages zügig voranzutreiben. Die CDU-Landtagsfraktion hatte dazu auf Initiative des Abgeordneten Burkhard Jasper im Januar 2016 einen Antrag eingebracht. Nach intensiven Beratungen haben sich die Fraktionen auf eine gemeinsame Entschließung geeinigt, die nun beschlossen wurde. „Dieser Vorgang ist ein gutes Beispiel für die hervorragende Zusammenarbeit in der Region,“ betont Jasper. Denn es geht auch darum, das gemeinsame Hafenentwicklungskonzept von Stadt und Landkreis zu unterstützen.

„Die Binnenschifffahrts-Infrastruktur im Osnabrücker Land soll weiterentwickelt werden,“ erklärt Jasper. „Die Erreichbarkeit über die Wasserstraßen muss gewährleistet sein, zumal diese Transportwege nicht so belastet sind wie Schiene und Straße. Der Stadthafen stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Unternehmen wie der Georgsmarienhütte und trägt zum Umweltschutz bei. Aktuell ist der Einsatz von Energie pro Tonne/Kilometer bei keinem Verkehrsmittel so effizient wie beim Schiff.“